Trimodales Logistikzentrum

Gewerbeflächen | Trimodales Logistikzentrum
Blick auf das Trimodale Logistikzentrum

Zukunftsträchtiger Logistikstandort
am Hochufer der Elbe

Traditionell umschlagsstark

Das Trimodale Logistikzentrum liegt im Norden des Wirtschaftsstandortes und setzt aus den Deutschen Hydrierwerken Rodleben (DHW), dem Industriehafen Roßlau und der Roßlauer Schiffswerft zusammen. Der historisch gewachsene Logistikstandort kann auf eine fast 100-jährige Tradition zurückblicken und meistert als modernes Umschlagszentrum die Herausforderungen der Zukunft.


Herausragende Infrastruktur

Das Industrieareal verfügt über 1 km ausgebaute Uferlänge, Krananlagen mit einer Tragfähigkeit von bis zu 70 Tonnen und eine hervorragende  Gleisinfrastruktur, welche den Ansiedlern und Nutzern diskriminierungsfrei zur Verfügung  gestellt wird.  Die 650 m lange Kaianlage ermöglicht in Verbindung mit effektiver Verladetechnik einen zügigen Umschlag von Massen- und Stückgütern bis hin zu Schwergütern und Containern und bietet über die Elbe einen direkten Zugang zu den Überseehäfen. Insbesondere die trimodale Kombination aus der direkten Anbindung des Areals an Straße, Schiene und Wasserweg machen den Standort zu einem der attraktivsten Waren- und Güterumschlagsplätze Mitteldeutschlands.

In diesem Bereich haben sich neben den traditionsreichen Leitbranchen Güterumschlag, Schiffbau und chemischer Grundstoffproduktion bereits Unternehmen aus den Bereichen Futter- und Düngemittelgroßhandel, Transportbeton und Metallrecycling angesiedelt. Für die noch verfügbaren Flächen werden noch weitere Unternehmen möglichst mit hafenaffiner Geschäftstätigkeit gesucht.

Das könnte Sie auch interessieren:

Trimodales Logistikzentrum in Zahlen und Fakten

Gesamtfläche ca. 80 ha
davon verfügbar ca. 25 ha

Grundstücke 
Flächengrößen 1.000 m² - 150.000 m²
voll erschlossen
sofort bebaubar
Ansiedlung von Industrie und Gewerbe

Entfernungen
Flughafen Leipzig-Halle | 56 km
Bundesautobahn A9 |15 km
Bundesstraße B184 | direkt
Gleisanschluss | direkt
Hafenanschluss | direkt

Ansprechpartner

Sie benötigen weitere Informationen oder haben Interesse an einer Ansiedlung?

Kontaktieren Sie Ihren Ansprechpartner bei der Wirtschaftsförderung

Katrin Czekalla 
+49 340 204 16 80
Katrin.Czekalla@dessau-rosslau.de

oder nutzen Sie unser Kontaktformular >>

Standortinformation

Dessau-Rosslau:
Trimodal in die Zukunft

Informationsbroschüre 2016
(PDF / 8.8 MB) >>